IV. JEF-Bundesausschuss in Berlin: Politische und verbandsinterne Herausforderungen für das kommende Jahr

Vom 6. bis 8. November tagte der Bundesausschuss (BA) der Jungen Europäischen Föderalisten Deutschland zum vierten Mal in Berlin. Am Samstag, den 7. November, nahmen die Delegierten sowie Mitglieder des Bundesvorstands auch am gemeinsamen Bundesausschuss der Europa-Union Deutschland und der JEF teil. Insgesamt hatten wir ein volles Programm mit sowohl verbandsinternen Regelungen, politischen Beschlüssen und inhaltlichen Zielsetzungen für das kommende Jahr 2016.

Neben dem Austausch über die vergangenen Kongresse der JEF Europa und der JEF Deutschland und den Neuigkeiten aus den Landesverbänden, beschloss der BA eine eigene Geschäftsordnung und verabschiedete einen Beschluss für die Entkriminalisierung einvernehmlicher sexueller Praktiken.

Auf dem gemeinsamen Bundesausschuss mit der Europa-Union Deutschland (EUD) brachte die JEF zwei Anträge, zum einen zur Reform des Wahlrechts des Europäischen Parlamentes und zum anderen einen Antrag für eine gemeinsame Außen-, Sicherheits- und Verteidigungspolitik mit dem Ziel einer gemeinsamen europäischen Armee, ein. Auch wenn die beiden Anträge nicht angenommen wurden, wird nun in einer Arbeitsgemeinschaft mit der EUD zusammen der Antrag für eine gemeinsame Außen-, Sicherheits- und Verteidigungspolitik weiterentwickelt werden. Rainer Wieland, Mitglied des Europäischen Parlamentes und Präsident der Europa-Union Deutschland, EUD-Generalsekretär Christian Moos und unser JEF-Bundesvorsitzende David Schrock unterstrichen zudem in ihren Berichten das große Potential der Zusammenarbeit von EUD und JEF, das im Bereich der Verbands- und Mitgliederentwicklung sowie in der europapolitischen Aktivität liegt.

Samstagabend sowie Sonntag besann sich dann der BA auf die wichtigen verbandsinternen und politischen Herausforderungen auf europäischer Ebene für das kommende Jahr. Dazu war Manuel Müller, europäischer Blogger und Föderalist, zu Gast, der die Teilnehmer*innen mit reichlich politischem Input versorgte und für eine interessante Diskussion über das Freihandelsabkommen TTIP, den Verbleib Großbritanniens in der EU (Brexit) und die Zukunft des europäischen Wahlrechts sorgte.

Der letzte Bundesausschuss des Jahres war inhaltsreich und besonders wichtig für die Orientierung an politischen Themen für’s kommende Jahr. Wir danken allen Delegierten, Gästen sowie der Europa-Union für dieses spannende Wochenende!

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

Silvia BehrensIV. JEF-Bundesausschuss in Berlin: Politische und verbandsinterne Herausforderungen für das kommende Jahr

Related Posts