Fördermitglied werden

Das sagen unsere Fördermitglieder

  • Daniel Matteo

    Ehemaliger JEF-Bundesvorsitzender 2012-2014 "Ich unterstütze die JEF, weil sie die Vision eines europäischen Bundesstaats durch konkrete Aktionen vor Ort mit Leben füllt - eine Vision, die Europa heute mehr denn je braucht."
  • Linn Selle

    Bundessekretärin 2012-2014, heute Verbraucherzentrale Bundesverband e. V. "Sei es jugendpolitische Bildung, das Lernen demokratischer Auseinandersetzungen oder ihre politischen Visionen - die JEF ist der wichtigste Ort junger europapolitischer Debatte!"
  • Julian Plottka

    Heute am Institut für Europäische Politik "Ich unterstütze die JEF auch nach meiner aktiven Zeit weiter, weil sie die beste Einstiegsdroge auf dem Weg nach Europa ist. Ich kenne keinen anderen Ort, an dem junge Menschen vor Ort erleben können, wieviel Spaß Europa macht. Neben den Köpfen auch die Herzen für die Gemeinschaft zu gewinnen, ist heute so wichtig wie seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs nicht mehr."
  • Herbert Jaspert

    Ich erlebte meine Teenagerjahre in Essen, lernte also das Ruhrgebiet in einem Zustand kennen, an den ich durch die Bilder von Aleppo und leider zu vielen anderen Kriegsfolgen immer wieder erinnert werde. In mir reifte schon als 16-Jährigem die feste Überzeugung, dass sich niemals mehr Wiederholungen solcher Auseinandersetzungen ergeben dürften. Ich verschlang geradezu die Ideen von Monet und Schuman, die mich mit einem politisch vereinten Europa als wichtigstem Ziel begeisterten. So durfte ich schon 1954 Einrichtungen der Montanunion in Luxemburg und damit die Grundlage der heutigen EU kennenlernen. Leider verwässerten Adenauer und de Gaulle mit ihrem "Europa der Vaterländer" diesen Leitgedanken der "Vereinigten Staaten von Europa". Er bleibt für mich der Grund! Ich wünsche Euch und damit auch meinen 6 Enkeln (zwischen 32 und 15 Jahre) ganz viel Erfolg! Ihr seid die Generation, die es jetzt richten muss!
  • Ricarda Dubbert

    Ein geeintes Europa ist die größte Errungenschaft unserer Zeit. Dass sich junge Menschen bei der JEF für unser Europa einsetzen, immer mehr junge Leute mit der europäischen Idee anstecken und sich in der europapolitischen Bildung engagieren, finde ich einfach super unterstützenswert.
  • Dr. Hans-Gert Pöttering

    Mitglied des Europäischen Parlaments. Präsident des Europäischen Parlaments 2007-2009 "Die Zukunft unseres in Frieden geeinten, demokratischen Europas liegt in den Händen der jungen Generation, deshalb freut es mich, dass sich die JEF auf so überzeugende Art und Weise für die Europäische Einigung einsetzen."
  • Jo Leinen

    Ehemaliges JEF-Bundesvorstandsmitglied. Heute Mitglied des Europäischen Parlaments und Vorsitzender der Europäischen Bewegung International "Ich unterstütze die JEF, weil keine andere Jugendorganisation in Deutschland so kontinuierlich und kompetent für die Idee der Europäischen Einheit arbeitet!"
  • Christian Wenning

    Ehemaliger Bundesvorsitzender (2004 – 2006), heute Generalsekretär bei der Union Europäischer Föderalisten "Ich unterstütze JEF, weil sich hier seit Beginn der Europäischen Integration junge Menschen mit Herz und ohne opportunistische Hintergedanken voll für ein einiges Europa einsetzen."
  • Ralf Bingel

    Ehemals JEF-Bundesvorsitzender, heute bei der Europa-Union aktiv "Ich unterstütze die JEF, weil wir gemeinsam nach wie vor eine faszierende Aufgabe zu lösen haben - auch abseits der aktuellen Krisen."
  • Dr. Eva Högl

    Vizepräsidentin der Europa-Union Deutschland und Mitglied des Deutschen Bundestages "In der JEF kommen so viele junge, von Europa begeisterte Menschen zusammen – es macht großen Spaß, mit ihnen zusammenzuarbeiten und zu erleben, wie der europäische Gedanke hier gelebt wird. Dieses Anliegen unterstütze ich sehr, sehr gerne!"
  • Silke Gebel

    Ehemalige stellv. Bundesvorsitzende, heute Mitglied des Abgeordnetenhaus von Berlin "Grenzen gibt es nur in Köpfen, das habe ich bei der JEF gelernt und erlebt. Ich unterstütze die JEF, damit dieser Gedanke weitergetragen wird."
  • David Schrock

    Bundesvorsitzender der JEF Deutschland "Ich unterstütze die JEF, weil die europäischen Werte von Freiheit und Menschenrechten einen energischen Fürsprecher brauchen."
  • Enrico Kreft

    Ehem. Vorsitzender Schleswig-Holstein, nun im Präsidium der Europa-Union "Ich bin begeistert, wie junge Europäer*innen den "european spirit“ durch die JEF erfahren können und prägen, wie sie sich also transnational austauschen, politische Ideen entwickeln und ganz selbstverständlich in und mit Europa leben."
  • Christian Weickhmann

    Stellv. Vorsitzender der JEF Hessen, Doktorand Mikrowellentechnik "Ich unterstütze die JEF, weil sie Demokratie, Föderalismus, internationalen Geist und Austausch verbindet, Menschen zusammenbringt und dem Europäischen Projekt eine politische Dimension gibt, wie es nur wenige Akteure vermögen."
  • Andreas Diemel

    "Urlaub ohne Geld umtauschen zu müssen und Grenzübertritt ohne Passkontrolle sind für uns Selbstverständlichkeiten. Leider müssen wir auch in diesem Jahrzehnt für ein starkes Europa kämpfen und dürfen uns nicht auf dem Erreichten ausruhen. Den Europaretter*innen und denen, die es noch werden wollen, die JEF bietet ihnen ein Zuhause - das finde ich unterstützenswert."
  • Ulrich Beul

    "Europa-Begeisterung kann man nicht verordnen. Man kann sie aber wecken: z.B. durch Aufklärung, Dialog und europäischen Austausch - und das ganze nicht am Interesse von Parteien oder Ideologien festgemacht, sondern offen für alle. Dafür steht die JEF – und deshalb unterstütze ich sie gerne!"

Für alle, die auch nach ihrer aktiven Zeit der JEF verbunden bleiben, gibt es die außerordentliche Mitgliedschaft. Seit der Gründung 1949 haben sich tausende bei der JEF engagiert. Daraus wuchs ein vielseitiges Netzwerk, das mehrere JEF-Generationen umfasst. Dieses Netzwerk wird immer wichtiger für uns, da die öffentliche Förderung nur einige unserer Aktivitäten finanziert.

Die außerordentliche Mitgliedschaft ist losgelöst von der Altersgrenze, bringt kein Wahlrecht mit sich und ist direkt beim Bundesverband angesiedelt. Mit einem jährlichen Mitgliedsbeitrag ab 50 Euro fördern Sie die Arbeit der JEF und den Austausch zwischen den JEF-Generationen.

Im Gegenzug erhalten Sie regelmäßige Informationen aus dem Verbandsleben, eine Dankesbotschaft auf unserer Webseite und die Chance von unserem Mitgliedermagazin Treffpunkt Europa interviewt zu werden. Die Möglichkeiten des Austausches sind zahlreich, sprechen Sie einfach mit uns über Ihre Ideen.

Mit dem nebenstehenden Formular können Sie direkt online Fördermitglied werden. Wenn Sie lieber den postalischen Weg bevorzugen, laden Sie einfach das untenstehende Formular herunter, füllen es aus und senden es an die dort angebene Adresse.

Falls Sie Fragen haben, beantwortet unsere Schatzmeisterin Ricarda Dubbert diese gerne.

Fördermitglied der JEF Deutschland e. V. werden

JA! Ich möchte das ehrenamtliche Engagement junger Menschen für ein friedliche, demokratisches und föderales Europa unterstützten und Fördermitglied der Jungen Europäischen Föderalisten Deutschland e. V. werden.






Ich zahle für meine Mitgliedschaft einen jährlichen Beitrag in Höhe von

(Selbsteinschätzung; der Mindestbetrag beträgt EUR 50,00)




Freiwillige Angaben:
Ich möchte, dass ich als Fördermitglied auf Website namentlich und mit Bild aufgelistet werde (wenn ja, bitte Foto beifügen)



Ich akzeptiere, dass die personenbezogenen Daten entsprechend Bundesdatenschutzgesetz § 28 Abs 9 von der JEF Deutschland und der Europa-Union Deutschland ausschließlich für interne Vereinszwecke, insbesondere für die Mitgliederverwaltung, -information und -betreuung elektronisch gespeichert, verarbeitet und genutzt werden.

Anmerkungen/Wünsche:

Silvia BehrensFördermitglied werden