II. Bundesausschuss der JEF 2015 tagt in Otzenhausen

Am vergangenen Wochenende, vom 26.-28. Juni, fand der zweite Bundesausschuss (BA) 2015 im saarländischen Otzenhausen statt. Neben den Berichten des Bundessekretariats, des Bundesvorstands und der Landesverbände gab es auch eine lebhafte Diskussion mit Arno Krause, JEFer der ersten Stunde und Gründungsdirektor der Europäischen Akademie Otzenhausen e.V.

Die künftige Zusammenarbeit mit der EAO und ASKO-Stiftung stand auf der Tagesordnung, genau wie die Mitgliederdatenbank, Satzungs- und Ausschussdiskussionen, das SIMEP-Konzept, der Fahrtkostenantrag der JEF Hessen, der Sonderfonds für deutsch-griechische Austauschprogramme und die Mitgliederentwicklung. Unser Bundessekretär konnte stolz verkünden, dass die JEF Deutschland im Zeitraum 2005-2015 ein Mitglieder*innenwachstum von 69% vorweisen kann!

Natürlich wurden auch inhaltliche Anträge beraten. Ein von der Europa-Union Deutschland (EUD) verabschiedeter Antrag zur Türkei, der die Fortschritte, Rückschläge und Perspektiven zur Beitrittsfrage thematisiert, wurde mit Änderungen angenommen. Die JEF Schleswig-Holstein hat darüber hinaus einen Änderungsantrag zum auf dem ersten Bundesausschuss im März 2015 verabschiedeten Antrag zur Europäischen Armee eingebracht. Der aktuelle Beschluss zur EU-Armee wurde beim Bundeskongress der EUD in Memmingen heiß diskutiert und in den BA der Europa-Union überwiesen, sodass es nötig ist diesen Beschluss hinsichtlich der Konsensfähigkeit weiterzuentwickeln. Die beiden Beschlüsse werden in Kürze noch separat bekanntgegeben.

In den kommenden Monaten werden wir uns außerdem mit der ‚Political Platform‘ der JEF Europa beschäftigen, die auf dem Europakongress Ende Oktober in Zürich auf der Tagesordnung stehen wird. Urs Poetzsch stellte uns das Papier dankenswerterweise vor. Nach Berichten und Diskussionen über die AG Verbandsentwicklung und AG Außenwirkung schritt der BA dann turnusgemäß zu seinen Wahlen: Martin Luckert (JEF Thüringen) und Alina Herm (JEF Sachsen-Anhalt) wurden zu Beisitzern der Finanzprüfungskommission gewählt. David Horn (JEF Sachsen-Anhalt) wird ab der nächsten Sitzung den Vorsitz des Bundesausschusses von René Marquardt (JEF Schleswig-Holstein) übernehmen, dem an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich für seine Arbeit gedankt wird. Zum stellv. Vorsitzenden wurde Martin Luckert (JEF Thüringen) gewählt, der das Amt von Jasmin Richter (JEF Sachsen-Anhalt) übernehmen wird.

Der Bundesvorstand sowie alle delegierten JEFer*innen und Gäste des Bundesausschusses bedanken sich bei der Europäischen Akademie Otzenhausen und der ASKO Europa-Stiftung herzlichst für die umwerfende Gastfreundschaft und angenehme Arbeitsatmosphäre.

Silvia BehrensII. Bundesausschuss der JEF 2015 tagt in Otzenhausen