Parlamentarisches Europaforum (PEF)

Überblick

Eine Diskussion auf Augenhöhe im Bundestag – geht das? Beim Parlamentarischen Europaforum im Bundestag beweist die JEF gemeinsam mit der Parlamentariergruppe der Europa-Union Deutschland im Deutschen Bundestag: Ja, es geht! Das Format der „Fishbowl-Discussion“ ermöglicht einen Austausch auf Augenhöhe und setzt auf die aktive Beteiligung des Publikums. Statt einer Podiumsdiskussion gibt es eine Talkshow mit fliegendem Wechsel, denn zwei Stühle auf dem Podium gehören dem Publikum.

Zwei Mal im Jahr lädt die JEF und die Parlamentariergruppe der Europa-Union Deutschland zu diesem innovativen Format in den Deutschen Bundestag ein, um mit ca. 180 Interessierten, darunter Botschaftsangehörige, Wissenschaftler, Studierende und Mitglieder und Mitarbeiter des Bundestags, über ein aktuelles Thema zu diskutieren.

Mit dem Parlamentarischen Europaforum nahmen die JEF und die Europa-Union Parlamentariergruppe die Tradition der Parlamentarischen Foren wieder auf, die 2003 zur Debatte um den EU-Verfassungsvertrag ins Leben gerufen worden waren.

Das letzte Parlamentarische Europaforum fand am 7. Mai statt. Bei der interaktiven Fishbowl-Diskussion „Wie können wir Europa besser machen?“ diskutieren prominenten Kandidatinnen zur Europawahl über die politischen Forderungen der JEF:

  • Dr. Katarina Barley, Bundesministerin der Justiz und für Verbraucherschutz & Spitzenkandidatin der SPD zur Europawahl
  • Nicola Beer, MdB & Spitzenkandidatin der FDP zur Europawahl
  • Marlene Mortler, Drogenbeauftragte der Bundesregierung & Kandidatin der CSU zur Europawahl (angefragt)
  • Terry Reintke, MdEP & Kandidatin von Bündnis 90/Die Grünen zur Europawahl
  • Fishbowl-Discussion
  • Gespräch mit Expert*innen und Bundestagsabgeordneten
  • aktuelles Thema
  • Veranstaltung im Deutschen Bundestag

Silvia BehrensParlamentarisches Europaforum